Bürgerverein EltingenVereinMitglied werdenVereinsziele, Entstehung50 Jahre BVE - 2016Partner - sonstige LinksImpressumDatenschutzUmweltgruppeDie SchlammbrüderEltingenKatharina KeplerWeitere PersönlichkeitenWissenswertesEltinger BlickEltinger EselEselsrundwegEselsgeschichteAktuellesTermineA - Z
hbmm-73c5mn1ejmuc-4uur2.jpg Wappen_Eltingen offiz.jpg Bild
Schreiben Sie Ihren Text hier
Katharina Kepler geb. Guldenmann (1547 - 1622)

Mutter von Johannes Kepler *)
Sie ist in Eltingen geboren und heiratete 1571 den Heinrich Kepler aus Weil der Stadt. 1575 zog das Paar von Weil der Stadt nach Leonberg und erwarb dort das Bürgerrecht.
Im Jahr 1615 wurde die inzwischen verwitwete Katharina Kepler als Hexe verdächtigt und später angeklagt. Ihr Sohn Johannes war inzwischen kaiserlicher Hofmathematicus geworden und lebte in Linz. Die Beschuldigungen und die Anklage gegen die Mutter zögerten sich bis zum Jahr 1620 hinaus, als sie schließlich verhaftet wurde. Der Hexenprozess dauerte 14 Monate. So lange war Katharina Kepler inhaftiert. Mit Hilfe ihres Sohnes Johannes und dank ihrer Standhaftigkeit angesichts der angedrohten Folter wurde sie 1621 aus der Haft entlassen. Sie starb noch im selben Jahr im Alter von 75 Jahren.

Bild: Geburtshaus von Katharina Kepler, geb . Guldenmann in der Eltinger Carl-Schmincke-Straße.

*) Johannes Kepler     * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt;
                                    t 15. November 1630 in Regensburg
    Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe.
CSS 54 Guldenm.Haus 15 07b
Geburtshaus der Katharina Kepler